tyl4010_sps1_b_72dpi_hochschulorganisation-scaled

Die Hochschulambulanz für Psychotherapie in München

Die Hochschulambulanz für Psychotherapie (kurz: HSA) ist eine Lehr- und Forschungsambulanz der Charlotte Fresenius Hochschule. An unserer HSA bieten wir Psychotherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen an.

Unsere HSA wird wissenschaftlich-fachlich durch klinisch und psychotherapeutisch ausgewiesene Professor:innen betreut und begleitet. Die psychotherapeutische Behandlung wird ausschließlich durch Psychologische Psychotherapeut:innen bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut:innen durchgeführt.

Auf unseren Informationsseiten bieten wir Wissenswertes und Kontaktdaten für Patient:innen und Studierende.

Was wird an der Hochschulambulanz angeboten?

In der Hochschulambulanz für Psychotherapie versorgen wir Patient:innen mit psychischen Erkrankungen, beteiligen unsere Studierenden an psychotherapeutischen Behandlungen und tragen durch die Einbindung unserer Patient:innen in wissenschaftliche Studien zu einem besseren Verständnis und einer verbesserten Behandlung von psychischen Störungen und Erkrankungen bei.

Hierzu erfolgt im Rahmen eines Erstgespräches eine ausführliche Aufklärung.

Wir behandeln Patient:innen mit Diagnosen aus einem breiten Spektrum psychischer Erkrankungen. Dabei umfasst unser psychotherapeutisches Behandlungskonzept neben kognitiv-verhaltenstherapeutischen Ansätzen (VT) auch tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP) sowie systemische Psychotherapie (ST). Wir orientieren unsere Behandlungen stets am aktuellen Stand der wissenschaftlich vorgegebenen Leitlinien. Unser Angebot umfasst dabei sowohl Diagnostik als auch Psychotherapie im Einzel- und Gruppensetting für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

Studierende der Charlotte Fresenius Hochschule können an der Hochschulambulanz für Psychotherapie die ins Studium integrierten Praxisphasen absolvieren.